User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wow, habt ihr die Tupac Shakur projektion bei dem Coachella-Festival gesehen? Wie ist das technisch machbar? Das war der absolute Hammer!

Frage Nummer 42729
Antworten (4)
Das frage ich mich auch! Wahnsinn!!!!
Das Videoprojektionssystem heißt Musion Eyeliner. Es wurde ein ausgeklügeltes System entwickelt, was auf dem Prinzip von "Peppers Geist" basiert. Es werden dazu mehrere (halb-)transparente Spiegel angebracht. Es handelte sich also um kein "echtes" Hologramm. Forscher arbeiten bereits an Wassernebelprojekten. Dabei wird Wasser ultrafein zerstäubt und als Leinwand für ähnliche Projektionen genutzt.
Die Tupac-Figur wurde auf Basis von alten Videoaufnahmen von der CGI-Firma Digital Domain entwickelt. Für die Video-, Audio- und Lichttechnik vor Ort war die amerikanische Firma AV Concepts verantwortlich. Dabei handelte es sich nicht um echte Holografie, es wurde lediglich drei Bilder in hoher Auflösung übereinandergelegt, wodurch eine dreidimensionale Illusion entstand.
Da staunten die Zuschauer beim Coachella-Festival nicht schlecht. Für zwei Songs war der 1996 verstorbene Rapper Tupac scheinbar wieder lebendig. Möglich wurde dies durch die kalifornische Special-Effects-Firma Digital Domain. Anders als vermutlich wahrgenommen, handelt es sich hierbei jedoch nicht um ein 3D Hologramm, sondern um eine 2D Projektion, die auf einen halbtransparenten Spiegel auftraf und so den Eindruck einer fantastischen 3D Projektion erweckte.