User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wozu muss man Hausgeld zahlen, wenn man Wohnungen kaufen will?

Ich schau mir gerade Immobilienanzeigen an, und überall ist von einem monatlichen Hausgeld die Rede - aber wozu muss ich jeden Monat was zahlen, wenn die Wohnung doch mir gehört? Kennt sich einer aus?
Frage Nummer 8977
Antworten (6)
Zum Beispiel wird damit der Hausverwalter bezahlt, eine Rücklage für eventuelle Hausreparaturen gebildet usw.
Wohnungen sind immer Bestandteil eines Hauses, für welches Kosten anfallen. Diese Kosten (Versicherungen, Rücklagen, Grundsteuern, Strom für Hausflurbeleuchtung oder Fahrstuhl, Müllabfuhr, Außenanlagenpflege etc.) werden nach bestimmten Schlüsseln (Eigentumsanteile, Bewohner, Fläche etc.) auf die einzelnen Eigentümer umgelegt. Das ist das Hausgeld, welches normalerweise eine monatliche Abschlagszahlung ist. Darüber gibts dann am Jahresende üblicherweise eine Abrechnung und dann eine Erstattung oder Nachzahlung - wie bei den Nebenkosten als Mieter auch. Einmal zahlen und nie wieder Geld fürs Wohnen ausgeben gibts (leider) nicht ...

P.S. Bei der Suche nach Wohnungen immer an die wichtigsten Dinge denken: Lage, Lage und Lage.
Spannend in dem Zusammenhang sind zwei Dinge: Wann stehen die nächsten Hausrenovierungen an und werden die Rücklagen dafür ausreichen (ist also die Kalkulation realisch und solide). Mit etwas Pech darf man sonst bspw. in fünf Jahren nochmal richtig Geld für die Renovierung zuschießen, weil die Rücklagen über das Hausgeld zu niedrig angesetzt wurden. Da sollte man sich durchaus den Finanzplan und die Versammlungsprotokolle der Mietergesellschaft anschauen.
Unter Hausgeld versteht man die Deckung der laufenden Kosten einer Wohnung, also die Begleichung der Kosten, die durch Instandhaltung, Müllentsorgung, Verwaltung usw. anfallen. Eine solche Zahlung ist tatsächlich der Normalfall und somit üblich. Kann aber wohl auch Ausnahmen geben.
Hallo Helena.
das Hausgeld ist für evtl. Reparaturen bzw.Instandhaltungsmassnahmen am oder im Gebäude gedacht. oder für den Hausmeister, Gärtner und Verwalter.
Es gibt auch ein "Gesetzbuch" dafür, das Teil "schimpft sich WEG.
WohnungsEigentumGesetz. Da steht eine Menge drin.Sollte sich jeder kaufen, der sich eine Eigentumswohnung kaufen will.
Da stehen Rechte und Pflichten der Eigentümer drin. Man hat nähmlich mehr Plichten als man denkt.
Ich hoffe ich konnte Dir helfen
Undertaker3
Dir gehört ja nur eine Wohnung,a ber das Haus muss ja instand gehalten werden. Da kommen einige Reparaturen, die du als hausbesitzer selbst zahlen müsstest. als Wohnungsbesitzer musst du nur einen bestimmten anteil übernehmen, den du mit dem Hausgeld vorlegst.