User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Wozu sollte man Luftmaschen häkeln? Was ist der Unterschied zu festen Maschen?

Frage Nummer 27376
Antworten (5)
Die Luftmaschen brauchst du für die erste Reihe. Die festen Maschen können dann mit diesen Luftmaschen verhäkelt werden. So kannst du aus einem Faden eine Fläche machen. Nur mit Luftmaschen erlangst du nur eine etwas dickere Schnur. Ohne Luftmaschen kannst du aber keine festen Maschen häkeln.
Auf jeden Fall brauchst Du die zum Anfang bei deiner Häkelarbeit. Sie bilden sozusagen die Grundlage oder den Rand. Ansonsten kannst Du die zu den verschiedenen Mustern nutzen. Das sieht immer gut aus. Willst Du z. B. einen lockeren Sommerpulli häkeln, dann sind die Lochmuster, die Du mit diesen Maschen bildest, ideal.
Diese Maschenart ist meist die Grundlage - also quasi die erste Reihe - vieler Häkelarbeiten. In diese sticht man dann beim Häkeln der ersten Reihe fester Maschen ein. Auch um bewusst "Löcher" in seine Häkelarbeit zu bringen, benutzt man Luftmaschen.
Ich denke, den Unterschied versteht man am einfachsten, wenn man dazu ein Video Tutorial schaut. Da wird sowas immer anschaulich dargestellt :)

Hier findest du zum Beispiel eins bei Youtube:

https://youtu.be/R5I6mWKgKH8
Luftmaschen sind ein alter Hut.

Löcher in die Luft gucken, das ist der neue Hype.