User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Würdet ihr online eine Mitfahrgelegenheit anbieten? Oder ist euch das zu Riskant fremde Leute mit zunehmen? Was ist eure Meinung?

Frage Nummer 39938
Antworten (11)
Ich bitte ja auch Online KüheumdenTeichtreiben an, warum sollte sowas wie ne MFZ nicht gehen?
Funzt doch inkl. Versicherung ganz prima über mitfahrzentrale.de
Wenn du eh schon im Vornherein Schiss hast.....
Lass es
Aber
Keiner der Mitfahrer wird dir den Kopf abbeissen. Im Gegenteil. Alle Mitfahrer sind erfasst und insofern wenndann nachverfolgbar.
Wenn du sie über zenrale Vergabestelle kennenlernst.
Anders sieht es bei Anhaltern aus.
Mitfahrer sind eine gute Möglichkeit Ressourcen zu sparen. Egal ob einmalig über lange Wege oder täglich zur Arbeit.
war das nicht unique ? *lächel*
Es ist nicht das Problem für mich, fremde Leute mitzunehmen. Es ist das Problem der Fremden, bei mir mitzufahren *sfg*
Ich fühle mich über die Mitfahrzentrale hinreichend abgesichert, sei es als Fahrerin oder Mitfahrende. Es ist schließlich nicht dasselbe wie an der Autobahnraststätte einen völlig Unbekannten aufzugabeln.
Nein das würde ich nicht tun. Es gibt zwar nicht nur schlechte Menschen auf dieser Erde, doch ein Risikofaktor ist immer dabei. Man weiß nie wen man sich da aufhalst. Wenn die Fahrt jetzt in der selben Stadt wäre, würde ich mir das noch einmal überlegen, doch wenn es sich um eine weite Strecke handelt, dann würde ich das nicht tun. Es gibt doch genügend Mitfahrzentralen an die Sie sich wenden können, um sich an zu bieten.
Mitfahrgelegenheiten finde ich optimal. Auch würde ich online eine eigene anbieten, wenn ich die Möglichkeit hätte. Ich finde es nicht riskant fremde Leute mit zunehmen, wenn es mehrere sind und nicht eine einzelne Person. Bei nur einer Person wäre ich auch vorsichtig. Eine Mitfahrgelegenheit ist eine eine tolle Sache, man kommt schnell und günstig an den entsprechenden Ort.
Wenn Sie sich unsicher fühlen oder irgendwelche Bedenken haben, fremde Personen ins Auto zu lassen, dann können Sie sich auch auf Portale beschränken, wo eine Bewertung von Fahrer und Mitfahrer möglich ist. Seriöse Portale verlangen auch einen Identitätsnachweis der registrierten Personen, so dass es nicht zu Fakeanmeldungen oder dergleichen kommen kann.
Habe ich schon oft über mitfahrzentrale.de gemacht. Hat mir als Student unglaublich viel Geld gespart, hatte auch immer nur angenehme Mitfahrer. Sind doch auch nur Menschen wie du und ich, die von A nach B kommen möchten und das möglichst günstig
Klar, über eine vernünftige MFZ, in der die Mitfahrer (und ich) dokumentiert und bewertet sind, immer. Besonders gern lange Strecken. Habe bisher nur nette und interessante Leute kennengelernt, das "Schlimmste" war jemand, der drei Stunden keinen Piep gesagt hat, aber dafür waren noch zwei andere dabei.

Bei Grenzübertritt aber vorher Pässe zeigen lassen, bei nicht EU-Ausländern Visa.