User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Zahlt die Krankenkasse heute noch die Kosten für eine Schallwellentherapie bei Entzündungsschmerzen?

Frage Nummer 39153
Antworten (3)
Bei dieser Therapieform verhalten sich die deutschen Krankenkassen sehr unterschiedlich. Mitglieder einer privaten Krankenversicherung erhalten diese Leistung oftmals komplett erstattet und genehmigt. Gesetzliche Krankenkassen verlangen oftmals ein Attest des behandelnden Artzes, dass die Behandlung wirklich notwendig ist.
Einige Kassen bezahlen eine Stoßwellentherapie komplett. Andere wiederum verlangen ein Gutachten des medizinischen Dienstes, dass ausschließlich diese Therapieform eine Aussicht auf Erfolg bringen kann und zahlen ansonsten überhaupt nichts. Des weiteren kann es sein, dass man einen Selbstbehalt von 10 Prozent zu tragen hat.
Das ist leider sehr unterschiedlich geregelt. Die Kosten für eine Stoßwellentherapie werden von etlichen privaten Krankenkassen zu 100 Prozent übernommen. Einige andere gesetzliche Kassen verlangen einen Selbstbehalt in Höhe von 10 Prozent und andere wiederum übernehmen überhaupt keine Kosten, es sei denn, es liegt ein Gutachten vor, das besagt, dass nur diese eine Therapie Besserung verspricht.