User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Zip-Datei

Im Zusammenhang mit dem Thread mit dem Müller-Versand Hamburg zwei Fragen:
1. Besteht eine Möglichkeit, einen eMail-Anhang, in dem Falle eine zip-Datei, auf Viren zu prüfen, ohne die Datei zu entpacken?
2. Besteht für den Absender eine Möglichkeit, zu merken, dass ich diese eMail und den Anhang gelesen habe?
Frage Nummer 48514
Antworten (6)
zu 1) eine zip-Datei von einem unbekannten Absender (noch dazu mit dubiosen Angaben) mache ich nicht für Geld und gute Worte auf. Es gibt NICHTS darin, was das rechtfertigen würde.
Selbst wenn die Rechnung/Mahnung echt wäre, hat sie als eMail keine rechtlichen Konsequenzen.
zu 2) der Absender kann eine Lesebestätigung anfordern. Viele haben in ihren eMail-Programmen eine Einstellung, die diese automatisch verschicken, so kann der Absender erkennen, dass die Mail geöffnet wurde.
Er hat aber meines Wissens keine Möglichkeit zu erkennen, ob der Anhang geöffnet wurde (macht man ja auch normalerweise später, ggfs. dann offline).
Es würde mich ernsthaft wundern, wenn bei Dir die Automatik aktiv wäre, daher würde ich bezüglich Frage 2 in Deinem Fall begründet vermuten, dass er auch nicht erkennen kann, ob Du die Mail geöffnet hast.
(die Möglichkeit fände ich auch fürchterlich, denn dann bekämen die ganzen Spam-Automaten eine Rückmeldung über bestehende Adressen - das kann nicht sein)
Tei eins.
Zu 1. Jaein.Du kannst deinen Scanner vermutlich anweisen eine bestimmte Datei, oder eine bestimmte Mail auf Befall zu Scannen.Im Falle einer gepackten Datei entpackt der Scanner die meist in einer eigens bei der Installation angelegten Quarantänezone.Macht er ja bei einem Festplattenscan auch mit gespeicherten Archiven. Aber kein Scanner erkennt alle Signaturen. Da setzt das Programm ''Brain'' ein, das einem sagt...nie unbekannte Archive entpacken sofern du nicht in einer Sandbox arbeitest.
Teil 2.
Zu 2. Das wird dem Absender kurz wie grün sein. Ist das Archiv verseucht antwortet der Virus/Trojaner. Ist es nicht verseucht würde eine Antwort nur aus einer Reaktion deinerseits bestehen. Es gibt allerdings eine Möglichkeit eine Mail mit einer Art *Antwortzwang* zu versenden. Der Adressat erhält dabei dann aber eine explizite Meldung beim Eingang der Mail die über diese besondere Markierung der Mail.Die hast du aber anscheinend nicht erhalten, sonst würdest du diese Frage so nicht stellen *g. In dem Fall also nein, er wird es nicht merken.Oder s.O.
1. Nein, aber das Entpacken kann der Virenscanner ggf. programmintern übernehmen. Es muss daüfr nicht zwangsläuftig komplett entpackt werden. Im Übrigen ist das eigentliche Entpacken ohne Risiko, da dabei die Datein im Archiv nicht ausgeführt werden.
2. Bei der Mail ja, abhängig von der Konfiguration Deines Mailprogrammes. Wobei er nur feststellen kann, dass die Mail geöffnet wurde. Ob sie wirklich gelesen wurde und wer sie tatsächlich gelesen hat, ist nicht feststellbar. Beim Anhang nein.
Anhang runterrladen. PC neu mit Knoppix-DVD starten, Datei anschauen, ggflls. drucken, PC neu starten. folgenlos, denn alles hat im "vergesslichen" Arbeitsspeicher RAM stattgefunden.
Super Antworten. Danke an alle!.
Wenn ich nicht so neugierig wäre! Ich hätte mir die Datei ansonsten in einem Internet-Cafe angesehen.