User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Zukunft DVBT

In den Zusammenhang mit der anderen Frage frage ich mich, wie das künftig mit z.B. Autoradios incl. Telemetrie; Verkehrsfunk und Navigation geregelt werden soll.
Wird dabei DVBT nicht einfach überflüssig?
Gruß
R.
Frage Nummer 3000065149
Antworten (5)
ich sehe da den Zusammenhang nicht: DVBT(2) regelt den TV-Empfang, Autoradios empfangen (wie der Name sagt) RADIO-Programme über ganz andere Frequenzen. Es gibt zwar mittlerweile auch Digitales Radio, aber das ist noch nicht flächendeckend vergügbar; es wird wohl noch lange bei MW und UKW bleiben.
DVBT ist mit dem Sendebeginn von DVBT 2 in der Tat einfach überflüssig und wird sehr zügig eingestellt werden (ich meine sogar praktisch gleichzeitig).

Das bei Radio ist aber nicht DVBT sondern DAB+ - ich habe mir das so erklären lassen, dass das völlig unterschiedliche Dinge seien. DAB+ wird es nach meiner Kenntnis weiter geben.
Hallo Ing793
Das war der Kern meiner Frage, mit dem DAB+ ist ja die digitale Übermittlung noch nicht ausgereizt, allerdings sind wohl die Möglichkeiten der Übertragung in einer Klemme.
Die Digitalisierung der Automobile geht hier doch wohl einen anderen Weg?
das sind zwei unterschiedliche Dinge
- Autoradio, Verkehrsfunk kommen "one-way" aus einer Zentrale, Navigation ebenso von den Satelliten
- die Vernetzung der Autos geht über C2C (car to car) Standard, auf den sich eine Reihe großer Hersteller vor kurzem geeinigt hat. Sie verwendet bidirektionalen Funk im Nahbereich.
Dann sind wir ja mittlerweile auf dem Planungsstand von 1985.
Da gab es schon Werbefilmchen für das Autotelefon,mit dem man von einem Fzg zum Anderen per Kennzeichen ablesen telefonieren und Hilfe anbieten konnte.
Na ja, science fiction eben.
Dass die Navigation von einer und die Verkehrsdaten von anderer Quelle kommen, ist klar, nur bietet sich aus der Auswertung dieser Daten eine Art intelligenter Telemetrie an, die wohl an Einzellösungen scheitern wird (wie so oft).
R.